x

Solarwärme

Umfassende und firmenunabhängige Infos rund um Solaranlagen

Austria Solar Newsletter 9-2009


NEU: Förderanträge für Solaranlagen etc. in Salzburg nur mehr online

Die Salzburger Wohnbauförderung wurde in diesem Jahr auf Online-Förderabwicklung umgestellt. Dies betrifft alle Förderungen für die Installation von Solaranlagen, Holz-Wärmezentralheizungen, Wärmepumpen, Nah- und Fernwärmeanschlüsse und für die Aktion "SanierungsCheck". Anlagen können nur dann gefördert werden, wenn der Antrag vor Baubeginn bzw. vor Sanierungsbeginn gestellt wird. Eine weitere Voraussetzung ist, dass alle Anbieter in Salzburg in der Fördermanager-Datenbank eingetragen sind, was unseres Wissens bei thermischen Solaranlagen der Fall ist. Die Internetseite www.foerdermanager.at wurde vor kurzem fertiggestellt, Förderanträge können damit nur mehr online eingereicht werden.

Online Förderantrag stellen unter www.foerdermanager.at


Effizienteste Solarunternehmen gesucht - bis 30. September einreichen!

Sie haben in Ihrem Betrieb ein Projekt zur Verbesserung der Energiebilanz realisiert? Dann reichen Sie um die Auszeichung zum Energieeffizientesten Unternehmen ein! Das klima:aktiv Programm energieeffiziente betriebe vergibt heuer eine Auszeichnung für die energieeffizientesten Produktions- und Dienstleistungsunternehmen Österreichs. Die besten Unternehmen werden am 30. November 2009 in Wien durch Umweltminister Niki Berlakovich geehrt. Begleitend werden alle eingereichten Projekte im Rahmen der Pressearbeit zur Veranstaltung vorgestellt. Mit den ausgezeichneten Best-Practice-Beispielen wird von der Österreichischen Energieagentur ein Informationsfolder erstellt. Teilnahmeberechtigt sind österreichische Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe, die Projekte nach dem 01.01.2007 erfolgreich abgeschlossen haben oder deren Projekte derzeit in Umsetzung sind und bis 30.09.2009 nachweisbare Einsparungen erbracht haben werden. Aus dem Dienstleistungssektor werden nur Einsparprojekte in Lager- oder Verkaufshallen und Bürogebäuden berücksichtigt. Die eingereichten Projekte müssen nachweislich eine Energieeinsparung erbringen und somit zur Reduktion von CO2 Emissionen führen. Einreichstelle ist die Österreichische Energieagentur.

Die Einreichfrist endet am 30. September 2009. Alle Infos zur Einreichung.


Firmenpartner für Diplomarbeit Hybridkollektoren (Thermisch - PV) gesucht

Um die ehrgeizigen Ziele der Solartechnik bis 2020 zu erreichen sind neue technische Lösungen gefragt. An der FH Technikum Wien wird derzeit eine Diplomarbeit zum Thema „Technische und wirtschaftliche Chancen und Barrieren bei der Einführung von Hybrid Solartechnologie in Österreich“ erstellt. Dabei geht es um die optimale Verbindung von Strom und Wärme von der Sonne in einem Kollektor. Betreuer der Diplomarbeit ist Hubert Fechner, Institutsleiter für Erneuerbare Energie. Durchgeführt wird sie von Ing. Wolfgang Artner, Bsc., der an der FH Technikum sein Masterstudium absolviert. Es werden Firmen mit konkretem Interesse an Hybridkollektoren gesucht, die Fragestellungen und Wissen in die Diplomarbeit einbringen möchten. Kosten entstehen der Firma keine.

Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit Dipl.Ing. Hubert Fechner, MAS, MSc., Fachhochschule Technikum Wien, Studiengangsleitung Erneuerbare Urbane Energiesysteme, Leitung Institut für Erneuerbare Energie, Giefinggasse 6, 1210 Wien. Tel.: +43-(1)333-40-77-572, Mobil: +43-(0)664-619-2572, E-mail: fechner@technikum-wien.at.


7.-9. Oktober 2009: Symposium ÖKOSAN in Weiz

Zum dritten Mal findet Anfang Oktober 2009 in Weiz (Steiermark) das Symposium ÖKOSAN statt, veranstaltet von AEE INTEC in Kooperation mit der Stadt Weiz. Bei dieser dreitägigen internationalen Tagung geht es um die hochwertige energetische Sanierung von großvolumigen Gebäuden. Themenschwerpunkte sind das "Haus der Zukunft Plus", neue Entwicklungen in der Sanierung, neue Komponenten sowie Beispiele innovativer Gebäude-, Energie- und Sanierungskonzepte. Am Mittwoch, 7. Oktober, findet eine Exkursion zu "Best practice Beispielen" in der Sanierung statt. Nehmen Sie teil und informieren Sie sich aus erster Hand über künftige Trends bei der Gebäudesanierung!

Anmeldeinfos und Programm zum Symposium ÖKOSAN von 7.-9. Oktober 2009