x

Solarwärme

Umfassende und firmenunabhängige Infos rund um Solaranlagen

Austria Solar Newsletter 3-2008


Erster Call für "Neue Energien 2020" mit 20 Millionen Euro bis 30. Mai 2008

Seit 19. März ist der erste Call 2008 des Klima- und Energiefonds für sein neues Forschungs- und Technologieprogramm "Neue Energien 2020" eröffnet. In dieser Ausschreibungsrunde stehen 20 Millionen Euro zur Verfügung. Die Ausschreibung läuft bis 30. Mai 2008 und richtet sich an Unternehmen, Forschungsinstitutionen und öffentliche Einrichtungen. Mit der Projektabwicklung ist die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) beauftragt.

Effizienter Energieeinsatz, Erneuerbare Energieträger und Intelligente Energiesysteme sind die drei grundlegenden Ausrichtungen, an denen sich das Programm "Neue Energien 2020" orientiert. Ambitionierte Ideen und Konzepte mit langfristiger Perspektive sollen durch Grundlagenforschung sowie technologische Forschungs- und Entwicklungsarbeiten realisiert und mit Hilfe von Pilot- und Demonstrationsanlagen in Richtung Marktnähe geführt werden.

Der Programmleitfaden ist online auf www.klimafonds.gv.at abrufbar.


Bereits über 140 Anmeldungen zum "Tag der Sonne" in Österreich am 16./17. Mai 2008

Die Vorbereitungen zum "Europäischen Tag der Sonne" sind voll im Laufen, in Österreich sind bereits über 140 Gemeinden, Betriebe, Schulen und Beratungsstellen angemeldet. Der Versand der Materialien (Broschüren, Poster, T-Shirts, Luftballons, etc.) ist im Laufen. Der "Europäische Tag der Sonne" findet erstmals in neun Ländern statt: Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz, Slowenien und Spanien. Bislang sind über 1.300 Veranstaltungen in den neun Ländern angemeldet, am 16. Mai 2008 um 13.00 Uhr gibt es in allen Ländern einen gemeinsamen Luftballonstart tausender „Tag der Sonne“ - Luftballons.

Alle Veranstaltungen und Anmeldungen unter www.solarwaerme.at/Aktionstag, Überblick zum europäischen „Tag der Sonne“ in allen 9 Ländern unter www.solardays.eu.


Tagung 16.5.2008: Erneuerbare Wärme für Kärntens Mehrfamilienhäuser

Thermische Solarsysteme und Biomasseheizungsanlagen haben sich zu einem wichtigen Bestandteil in der Wärmeversorgung von Geschoßwohnbauten entwickelt. Technisch ausgereifte Konzepte, stark gestiegene Energiepreise, ein zunehmendes Umweltbewusstsein der EndkundInnen sowie legislative (Förder-) Maßnahmen waren ausschlaggebend für diese Entwicklung. Seitens des Landes Kärnten werden Solarwärme- und Holzwärmeanlagen über die neue ökologische Wohnbauförderung oder über Direktzuschüsse besonders attraktiv gefördert.

Die Tagung findet am 16. Mai 2008 von 9.00 bis 13.00 Uhr im Congress Center Villach statt. Sie informiert Wohnbauträger, Hausverwaltungen, Architekten, Baumeister, Haustechnikplaner, Installateure sowie Energiedienstleister über den aktuellen Stand der Technik und bietet in kompakter Form alle wesentlichen Informationen, die zur Umsetzung von hocheffizienten Wärmeversorgungskonzepten auf Basis erneuerbarer Wärme im Geschoßwohnbau nötig sind.

Die Tagung wird von den klima:aktiv Programmen solarwärme und holzwärme sowie der Kärnter Initiative "Sonnenklar Erneuerbar" durchgeführt und ist kostenlos (siehe Tagungsprogramm). Um Anmeldung wird gebeten per Mail unter office@aee.or.at oder per Telefon unter 04242 / 23 2 24 -33.


NEU: Solarfilm-Galerie im Internet

Jährlich fallen 970 Billionen Kilowattstunden Sonnenenergie auf die Erde. Gut, dass wir sie nicht sehen. Schlecht, wenn wir sie nicht nutzen." Dies ist die Botschaft eines Kurzfilmes, der auf spektakuläre Weise die Energie der Sonnenstrahlen sichtbar macht. Wollen sie einen Sonnenstrahl auf seiner Reise von der Sonne bis zur Erde begleiten? Möchten sie die Treibhausgase sehen, welche sie jedesmal produzieren wenn sie Energie verbrauchen? Ist ihnen bewusst, welches große Potenzial die Solarwärme in Europa noch hat? Fünf Kurzfilme aus Österreich, Deutschland, Belgien und Australien zeigen verschiedene Möglichkeiten, die Energie der Sonne zu nutzen. Die Kurzfilme von zwei bis acht Minuten eignen sich sehr gut für Schulungen, Seminare und im Unterricht.

Solarfilm-Galerie unter www.solarwaerme.at/Filmgalerie ansehen! Die Filme gibts auch kostenlos auf DVD bei der solarwärme Info-Hotline unter 03112 588612 (Montag bis Freitag von 8:30 bis 12 Uhr) oder solarwaerme@klimaaktiv.at. 


1 Mio Besucher auf www.solarwarme.at

Seit dem Start der Solar-Homepage im Jahr 2003 hat das Internet als Informationsquelle enorm an Bedeutung gewonnen, die Zugriffe auf die Website www.solarwaerme.at haben sich seither verzehnfacht. Inzwischen haben 1 Million Menschen die umfassendste Plattform zum Thema Solarwärme in Österreich besucht. Die Renner sind der topaktuelle Überblick zu Solarförderungen, transparente Kostenbeispiele und eine eindrucksvolle Fotogalerie. In den letzten Jahren wurde das Angebot um ein Lehrer-Center, ein Profi-Center und einen Überblick zu allen Solarkampagnen in Österreich erweitert. Auch zu Themen wie Solare Kühlung, Klimawandel und Klimapolitik bietet die Website kompakte Informationen. Qualitäts-Tipps wie die Liste der Austria Solar Gütesiegelbetriebe und eine Postleitzahlsuche nach solarerfahrenen Handwerkern runden das Angebot ab. Vor drei Jahren wurde der Website der SHK-Web-Award 2005 als beste Homepage aller Marktpartner der Installateure vergeben.

Umfassendste Solar-Homepage Österreichs: www.solarwaerme.at